Imperial Logistics eröffnet Supply Chain Lab in Kapstadt

Duisburg, Kapstadt 20. Juni 2018 – Imperial Logistics hat ein weiteres Supply Chain Lab (SCL) in Kapstadt eröffnet. In einem Co-Working-Komplex im restaurierten Hafenviertel wird Imperial Logistics seine Kunden dabei unterstützen, eine eigene digitale Strategie zu entwickeln. Der im neuen SCL angebotene Service knüpft an den Erfolg des ersten Supply Chain Lab an, das Imperial Logistics vor anderthalb Jahren in Berlin gegründet hatte.

Im neuen Supply Chain Lab von Imperial Logistics in Kapstadt entstehen digitale Lösungen für externe und interne Kunden. Foto: Imperial Logistics

In der kreativen räumlichen Umgebung nahe an der Studenten- und Start-up-Szene entwickeln IT-Experten von Imperial Logistics gemeinsam mit Logistikern, IT-Fachleuten und Informatikstudenten innerhalb von kurzer Zeit strukturierte Lösungen, die auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind.

Für Michael Lütjann, Chief Information Officer (CIO) von Imperial Logistics, besteht kein Zweifel: „Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir unser Geschäft betreiben, fundamental. Unternehmen, die wettbewerbsfähig bleiben wollen, sollten disruptive Technologien und neue Trends bestmöglich umsetzen, altgediente Geschäftsmodelle umgestalten und neue aufbauen.“

Lütjann weiter: „In Kapstadt werden wir fortsetzen, was in Berlin begonnen wurde, das heißt, agile, offene und innovative Ansätze verfolgen. Dabei lösen wir uns von traditionellen Denkmustern.“ Schon das SCL in Berlin, so der CIO, habe dem Unternehmen die Türen für neue Projekte geöffnet. „Wir haben dort schon mit einer Reihe internationaler Kunden gearbeitet“, ergänzt der CIO. Das unternehmenseigene Start-up „ShareHouse“, ein webbasiertes Vermarktungsportal für Lagerflächen, ist ebenfalls aus dem Berliner SCL hervorgegangen.

Imperial Logistics hat in Kapstadt ein Supply Chain Lab eröffnet. Für interne und externe Kunden gehen von dort aus zukunftsweisende Impulse für die digitale Transformation aus. Foto: V&A Waterfront

Zu den in den Supply Chain Labs Berlin und Kapstadt angebotenen Dienstleistungen gehören Digitalisierungsworkshops und Schulungen zur Vertiefung der digitalen Kompetenz. In Creathons, sogenannten Design Sprints, werden innerhalb von fünf Tagen Problemstellungen identifiziert, Lösungsideen entwickelt und erste visuelle Prototypen programmiert.

Ein weiterer Ansatz sind Minimal Viable Products (MVP), die für eine Lösung oder Anwendung zunächst nur mit den notwendigsten Funktionen ausgestattet sind. „MVP sind ein effektiver Weg, um die erste Version so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen und möglichst früh von Nutzern oder Kunden zu lernen“, erklärt Lütjann. Als Beispiel für ein kürzlich im Berliner SCL entwickeltes MVP nennt er ein Business Intelligence Tool, das die Vertragsprofitabilität analysiert. „Nach nur sechs Wochen präsentierten wir unser Produkt dem Vorstand von Imperial Logistics und sammelten wertvolle Hinweise dazu, was noch angepasst werden musste. Derzeit führen wir dieses Werkzeug in allen operativen Gesellschaften von Imperial Logistics ein.“

 

Imperial Logistics

Mit mehr als 30.000 Mitarbeitern in 50 Ländern ist Imperial Logistics ein hauptsächlich in Afrika und Europa operierender Logistikdienstleister für integrierte Value-add Logistics, Supply Chain Management und Route-to-Market-Lösungen. Dabei passt Imperial Logistics die Dienstleistungen individuell an die Bedürfnisse der Kunden an, um deren Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Dazu gehören Services im Transport, International Freight Management, Warehousing, in der Distribution und im Synchronisationsmanagement sowie Know-how in den relevanten Schlüsselbranchen: Agriculture, Automotive, Chemicals & Energy, Consumer Packaged Goods, Healthcare, Machinery & Equipment und Manufacturing & Mining. www.imperiallogistics.com

 

Pressekontakt:
Imperial Logistics International B.V. & Co. KG
Claus Grimm
Senior Specialist Press & External Communication
Telefon +49 203 3188-7551
claus.grimm@imperiallogistics.com

Start typing and press Enter to search